Universit√§tsklinik f√ľr Kinder- und Jugendchirurgie

F√ľr unsere Patient*innen

Ambulante Versorgung

Notfallambulanz

Zur optimalen Versorgung der Patient*innen sind im 24-st√ľndigen Dienstbetrieb permanent zwei Ober√§rzt*innen vor Ort, um Verletzungen bzw. Erkrankungen von Knochen und Weichteilen, im Bauchraum, Brustkorb und Urogenitalsystem, sofort behandeln zu k√∂nnen. Unser Haus ist ein √ľberregionales Traumazentrum der maximalen Versorgungsstufe, wobei j√§hrlich ca. 55.000 Patient*innen behandelt werden, davon ca. 170 schwerverletze Kinder und Jugendliche, die not√§rztlich eingeliefert und interdisziplin√§r im Schockraum akutversorgt werden.

Wir sind f√ľr Sie da

Kontaktaufnahme zur Erstversorgung

von 07:00 bis 23:00 Uhr unter
+43 316 385-14244

von 23:00 bis 07:00 Uhr unter
+43 316 385-12636

Allgemeine Ambulanz

‚ÄčIn unserer ‚ÄěAllgemeinen Ambulanz‚Äú werden Erstuntersuchungen von Kindern und Jugendlichen durchgef√ľhrt, welche von Kinderfach√§rzt*innen √ľberwiesen worden sind (nach telefonischer Ank√ľndigung).
Auch geplante Kontrolluntersuchungen finden hier statt.

Sollte Ihr Kind einen chirurgischen Eingriff ben√∂tigen, so koordinieren wir die notwendigen Untersuchungen, die ausf√ľhrliche Aufkl√§rung und die weiteren Planungen f√ľr einen OP-Termin.

Wir sind f√ľr Sie da

Die Allgemeine Ambulanz im EG der Klinik ist
Montag bis Freitag von 07:00 bis 11:00 Uhr
unter +43 316 385-14230 erreichbar.

Spezialambulanzen

Die Klinik gliedert sich in Teams mit herausragenden Spezialist*innen, die national und international anerkannt und vernetzt sind. Unser Ziel ist es, allen Familien eine möglichst schonende Kinderchirurgie, sichere Behandlungspfade und eine kindgerechte Umgebung zu garantieren. Unser Expert*innenteam betreut Ihre Kinder in folgenden Spezialambulanzen:

Eine erfolgreiche Operation ist die Grundvoraussetzung f√ľr eine gesunde Zukunft. Jedoch k√∂nnen auch nach der Korrektur der Fehlbildung Probleme bestehen bleiben, die Kinder √ľber das Teenager-Alter bis hin zum Erwachsenwerden begleiten. Die Spezialambulanz f√ľr Gutes LeBeN besch√§ftigt sich interdisziplin√§r mit der Langzeitbetreuung und Nachsorge von Kindern mit angeborenen Fehlbildungen, um ihnen eine hohe Lebensqualit√§t bis ins Erwachsenenalter mit einer gut vorbereiteten Transition zu erm√∂glichen.

     

Daf√ľr arbeiten die Spezialist*innen des Kinderzentrums eng mit Expert*innen unterschiedlichster, medizinischer Fachgebiete zusammen: von der Kinderan√§sthesie √ľber die Kinderradiologie und die Kinderorthop√§die bis hin zu Sportmedizin, Kinderpsychologie, Kinderphysio- und -ergotherapie sowie Logop√§die und Di√§tologie, Kontinenz- und Stomaberatung und Kinderkrankenpflege.

In der Spezialambulanz Gutes LeBeN betreuen zwei Teams die Patient*innen:

Das P√§diatrisch-AeroDigetive Team (PAeD) betreut u. a. Patient*innen mit Erkrankungen wie:

  • Trachealfehlbildungen (Trachealstenose, Tracheomalazie)
  • √Ėsophagusatresie
  • Zwerchfellhernie
  • Lungenfehlbildungen (Lungensequester, CPAM)
  • Brust- und Bauchwandfehlbildungen (Omphalozele, Gastroschisis, Kiel- und Trichterbrust)

Das Gastrointesitinale Team (GUT) betreut u. a. Patient*innen mit Erkrankungen wie:

  • Duodenalatresie
  • D√ľnn- und Dickadarmatresie (Jejunum, Ileum- und Colonatresie)
  • Analatresie
  • Morbus Hirschsprung
  • angeborene Fehlbildungen des Urogenitaltraktes (Blasenexstrophie etc.)
  • neurogene Blasenentleerungsst√∂rungen im Rahmen unterschiedlicher Grunderkrankungen

Wir sind f√ľr Sie da

Termine f√ľr die Spezialambulanz Gutes LeBeN k√∂nnen direkt √ľber das Kontaktformular oder √ľber den Anmeldeschalter im EG unserer Klinik fixiert werden. Dieser ist von
Montag‚ÄďFreitag, 07:00‚Äď11:00 Uhr, ge√∂ffnet und unter +43 316 385‚Äď14230 erreichbar.

Eine telemedizinische Betreuung ist in der Langzeitnachsorge bei bestehendem Kontakt auch per Webex m√∂glich. Anfragen:
funktionsdiagnostik.kinderchirurgie@uniklinikum.kages.at.

In unserer Gef√§√üambulanz betreuen wir Patient*innen mit angeborenen und mitwachsenden Fehlbildungen. Sehr oft f√ľhren diese zu Schmerzen und Schwellungen oder dazu, dass die Kinder und Jugendlichen letztlich pers√∂nlich darunter leiden. Die Behandlung und Therapie derartiger Fehlbildungen reicht von der blo√üen Beobachtung, √ľber die aufwendige medikament√∂se Behandlung, bis hin zum plastisch-rekonstruktiven chirurgischen Eingriff. Mithilfe der diversen Therapiem√∂glichkeiten k√∂nnen Fehlbildungen wie Blutschw√§mme oder Weichteiltumore behandelt oder jene wie Trichterbrust und abstehende Ohren korrigiert werden. Die Expert*innen unserer Spezialambulanz wissen, welche Therapie im Einzelfall idealerweise zum Einsatz kommen soll. Individuelle Betreuung der Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern sind oberstes Gebot.

Wir sind f√ľr Sie da

Terminvergabe √ľber die Allgemeine Ambulanz:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 11:00 Uhr
unter +43 316 385-14230

 

Fehlbildungen an H√§nden oder F√ľ√üen k√∂nnen sowohl angeboren sein als auch aufgrund eines Unfalls entstehen. Im Rahmen unserer eigenen Hand- und Fu√üambulanz besprechen die Expert*innen mit den Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern die unterschiedlichen Behandlungsm√∂glichkeiten. Des Weiteren werden von den Kolleg*innen operative Eingriffe geplant und terminisiert. Au√üerdem k√ľmmern sie sich um ein individuell gestaltetes Nachbetreuungskonzept. Dabei arbeiten sie eng mit unserer Ergo(Hand-)therapeutin zusammen.

Wir sind f√ľr Sie da

Terminvergabe √ľber die Allgemeine Ambulanz:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 11:00 Uhr
unter +43 316 385-14230

 

In unserer Traumaambulanz betreuen wir alle Patient*innen, die von uns nach einem Unfall behandelt worden oder auch mit einer Fehlbildung im Bereich des Skeletts auf die Welt gekommen sind.

Unsere Expert*innen f√ľr Kindertraumatologie schn√ľren dabei ein auf jedes Kind abgestimmtes Behandlungskonzept - egal, ob es sich um ein Neugeborenes oder einen jungen Erwachsenen handelt. Dabei k√∂nnen sowohl chirurgische Eingriffe als auch konservative Therapien zum Einsatz kommen, wobei das Konzept immer auch die Nachbetreuung der Patient*innen beinhaltet. Routinem√§√üig findet diese bis zur v√∂lligen Wiederherstellung bzw. zum Wachstumsabschluss statt, Physio- und Ergotherapie werden daf√ľr auch ambulant angeboten.

Wir sind f√ľr Sie da

Terminvergabe √ľber die Allgemeine Ambulanz:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 11:00 Uhr
unter +43 316 385-14230

 

In dieser Ambulanz werden spezielle Diagnostika und Therapien f√ľr eine Vielzahl von urologischen Problemen angeboten, die vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen (Erwachsenen) auftreten k√∂nnen, wobei wir auch in diesem Bereich auf eine intensive, interdisziplin√§re Kooperation setzen. So arbeiten hervorragend wir mit der Univ.-Klinik f√ľr Kinder- und Jugendheilkunde (Nephrologie, Endokrinologie), der Klinischen Abteilung f√ľr Kinderradiologie und der Sektion f√ľr Kinderorthop√§die (bei MMC-Patienten) zusammen. Der gro√üe Vorteil ist auch, dass all unsere Kooperationspartner im Kinderzentrum untergebracht sind. Daher ist es m√∂glich, die umfassende Diagnostik und die Verlaufskontrollen auch ambulant anzubieten.

Des Weiteren k√∂nnen durch die Zusammenarbeit mit der Univ.-Klinik f√ľr Neurochirurgie und der zu unserer Klinik geh√∂renden Funktionsdiagnostik hochgradige Fehlbildungen auch nach der Korrektur durch ein interdisziplin√§res Team betreut werden.

Ein besonderes Anliegen ist es uns, Patient*innen mit Myelomeningocele (MMC) und deren Eltern langfristig durch ihre vielfältigen Probleme zu geleiten.

Wir sind f√ľr Sie da

Terminvergabe √ľber die Allgemeine Ambulanz:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 11:00 Uhr
unter +43 316 385-14230

Funktionsdiagnostik

In dieser Spezialambulanz helfen wir Kindern und Jugendlichen, die an Erkrankungen des Harntrakts, des Darms, der Speiseröhre und des Magens leiden. Unseren Expert*innen betreuen im Rahmen der Fuktionsdiagnostik folgende Erkrankungen:

  • Erkrankungen der Speiser√∂hre und des Magens:
    - GERD
    - Achalasie
    - Peristaltikstörungen
    - Hiatushernie
    - Nachbetreuung nach operierter √Ėsophagusatresie, Zwerchfellhernie, Gastroschisis und Omphalocele
    - F√ľtter- und Schluckst√∂rungen zur pr√§operativen Abkl√§rung bei geplanter Anlage einer Ern√§hrungssonde (PEG, Button, Jejunalsonde)
  • Erkrankungen des Darms:
    - Darmentleerungsstörungen (neurogen/non neurogen)
    - therapieresistente Obstipation - Ausschluss organische Ursache
    - Nachbetreuung nach op. Mb. Hirschsprung
    - Nachbetreuung nach op. Analtatresie
    - Beckenbodendyskoordination
  • Erkrankungen des Harntrakts:
    - Blasenentleerungsstörungen (neurogen/non neurogen)
    - Enuresis nocturna, kindliche Harninkontinenz
    - Dranginkontinenz, rezidivierende Harnwegsinfekte
    - Nachbetreuung nach operierter Meningomyelocele, dystrophischen Fehlbildungen und Teratomen
    - Nachbetreuung nach R√ľckenmarksverletzungen
    - Beckenbodendyskoordination

Intensive Zusammenarbeit: Die Kolleg*innen der Funktionsambulanz arbeiten intensiv mit der Spezialambulanz f√ľr Gutes LeBeN zusammen und sind eng mit dem Kontinenz- und Beckenbodenzentrum des LKH-Univ.-Klinikum Graz, dem Europ√§ischen Referenznetzwerk "ERNICA", dem europ√§ischen ARM-Net, den Patientenorganisationen "KEKS √Ėsterreich" und "SoMA Austria" sowie mit dem Verein "Die Chronischen Experten: Kurzdarmsyndrom" vernetzt.

Wir sind f√ľr Sie da

Die Urodynamische Funktionsdiagnostik ist von Montag‚ÄďFreitag von 07:30‚Äď08:30 Uhr und von 13:00‚Äď15:30 Uhr erreichbar.

Ambulanz Speiseröhre, Magen, Darm:
Tel.: +43 316 385-13684
Urodynamische Ambulanz:
Tel.: +43 316 385-13679

Sportambulanz und Ganglabor

‚ÄčDie Sportambulanz der Kinder- und Jugendchirurgie bietet eine umfassende sportmedizinische Betreuung f√ľr Spitzensportler*innen, Nachwuchssportler*innen sowie f√ľr Patient*innen mit Erkrankungen, die durch k√∂rperliche Aktivit√§t positiv beeinflusst werden k√∂nnen. Das Repertoire umfasst von Sporttauglichkeits- und Funktionsuntersuchungen am Bewegungsapparat √ľber leistungsmedizinische Diagnostik am Fahrrad oder Laufband bis hin zur Durchf√ľhrung von Feldtests und individueller Trainingsplanung.

     

Die Aufgabenbereiche des Teams der Sportmedizinischen Ambulanz umfassen:

  • Sportmedizinische Betreuung von Spitzensportler*innen und Nachwuchssportler*innen
  • Pr√§operative Risikoabsch√§tzung (z. B. Patient*innen mit Trichterbrust)
  • Bestimmung der Leistungsf√§higkeit von Kindern mit kardiologischer Grunderkrankung (in Zusammenarbeit mit der Klinischen Abteilung f√ľr Kardiologie der Univ.-Klinik f√ľr Innere Medizin)
  • Belastungsuntersuchungen von Patient*innen mit Lungenerkrankungen wie Asthma bronciale und zystischer Fibrose zur Trainingsplanung (in Zusammenarbeit mit der klinischen Abteilung f√ľr Pulmonologie und Allergologie)
  • Sportmedizinische Betreuung bei Stoffwechselerkrankungen (Fettleibigkeit, Anorexia athletika, Myastenia gravis, Mb. Osler, Alpha-1-Antitrypsinmangel etc.)

In unserem Ganglabor wird multimodal gearbeitet. Gemeinsam mit der Physiotherapie werden mithilfe von neuester Technik Patient*innen untersucht, um die Vor- und Nachsorge zu komplettieren. Durch die genaue Analyse von Bewegungsabl√§ufen k√∂nnen etwaige Defizite fr√ľhzeitig erkannt und rechtzeitig zielgerichtet behandelt werden. Dadurch profitieren unsere Patient*innen stark und werden optimal unterst√ľtzt. Au√üerdem wird auch die Forschung gro√ü geschrieben. Gemeinsam mit der Sportambulanz werden mehrere Projekte betreut, um Fortschritte in der Diagnostik und in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen erzielen zu k√∂nnen.

Wir sind f√ľr Sie da

Terminvergabe √ľber die Allgemeine Ambulanz:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 11:00 Uhr
unter +43 316 385-14230

Unsere Bettenstationen

Auf unseren Stationen garantiert ein engagiertes Team aus Pflegepersonen und √Ąrzt*innen eine professionelle, individuelle und ganzheitliche Betreuung der Kinder und Jugendlichen. Wir verf√ľgen √ľber eine Tagesklinik, eine 5-Tage-Station, drei Bettenstationen und eine kinder-
chirurgische Intensivstation
. Auf dieser k√ľmmert sich ein sehr erfahrenes Team aus √Ąrzt*innen und Pflege sowohl um Fr√ľh- und Neugeborene als auch um Kinder und Jugendliche.

Zur leichteren Orientierung tragen unsere Stationen Farben: Blau und Gelb kennzeichnen die Allgemeinklasse, Rot ziert die Sonderklasse mit ihren ger√§umigen Einzel- und Mehrbettzimmer und Gr√ľn markiert die Tagesklinik bzw. die 5-Tage-Station. Wird man tagesklinisch aufgenommen, kommt man in der Fr√ľh zum vereinbarten Termin und darf bei Beschwerdefreiheit nach dem Eingriff im Laufe des Nachmittages nach Hause gehen. Einen kurzen Spitalsaufenthalt (mind. eine Nacht) haben Patient*innen vor sich, die in der 5-Tage-Station aufgenommen werden. Diese ist am Wochenende geschlossen.  

Wir sind f√ľr Sie da

Station Rot (I): 1. OG,
+43 316 385-14300

Station Blau (II): 1. OG,
+43 316 385-14350

Station Gelb (III): 2. OG,
+43 316 385-14400

Station Gr√ľn (IV): 2. OG,
+43 316 385-14450

Intensivstation: 1. UG,
+43 316 385-14121

Rund ums Kind

Kinder sind so wunderbar anders als Erwachsene: Ihre K√∂rper wachsen vom Neugeborenen zum Jugendlichen, ihre Bed√ľrfnisse ver√§ndern sich mit jeder Lebensphase und ihr Verst√§ndnis reift mit jeder neuen Situation. All diese Unterschiede ‚Äď und viele mehr ‚Äď beeinflussen das Verhalten von Kindern bei Krankheiten, Untersuchungen oder Operationen. F√ľr uns ist es sehr wichtig, dass sich unsere Patient*innen w√§hrend des Genesungsprozesses wohl f√ľhlen.
Das Kinderzentrum hat daf√ľr eine Reihe von Angeboten, die von Kindern, deren Freund*innen und Angeh√∂rigen genutzt werden k√∂nnen.

Ein ganz besonderes Angebot, das zudem nur auf unserer Klinik angeboten wird, ist die spezielle Maltherapie: Dabei unterst√ľtzt unsere Maltherapeutin Heidemarie Landgraf die Kinder- und Jugendlichen auf k√ľnstlerische Weise auf ihrem Genesungsweg. Malen und Gestalten machen es vielen leichter, ihre inneren Erfahrungen auszudr√ľcken als diese in Worte zu fassen.

Unsere Patient*innen haben einmal pro Woche die Möglichkeit, textil oder technisch zu werken und kreativ zu sein.

Telemedizinische Spezialambulanz f√ľr Gutes LeBeN

* Pflichtfelder