Universit√§tsklinik f√ľr Innere Medizin

Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

"Die erfahrenen Spezialist*innen der Klinischen Abteilung f√ľr Onkologie behandeln Patient*innen mit soliden Tumorerkrankungen nach neuesten Erkenntnissen, mit den modernsten Methoden und in einem interdisziplin√§ren Team. Hierbei liegt uns eine ganzheitliche Betreuung der Patient*innen besonders am Herzen."

Was einen bei einer Chemo- oder Strahlentherapie erwartet, ob man immer mit Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Erbrechen rechnen muss und ob es sich auch nach einer Krebsdiagnose noch auszahlt, mit dem Rauchen aufzuhören, erfahren Sie von den Experten unseres Univ. Comprehensive Cancer Centers in dieser Folge unseres Podcasts. Außerdem verraten die beiden, welche Vorsorgeuntersuchungen einen fixen Termin im Kalender haben sollten.

Unser Team

Abteilungsleiter

Univ.-Prof. Dr. Philipp Jost

Liste alphabetisch sortiert.
Aus Datenschutzgr√ľnden werden nur jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelistet, die dazu ihr Einverst√§ndnis gegeben haben.

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz, Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

Location Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

Absenger Gudrun, Priv.Doz.Dr., O√Ą

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz, Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

Location Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

Barth Dominik, Dr. Dr., AssArzt

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz, Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

Location Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

Hofmann G√ľnter, Dr., OA

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz, Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

Location Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

More MedUni - Profil

Richtig Georg, Dr., AssArzt

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz, Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

Location Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

Roßmann Christopher Herbert, Dr., OA

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz, Klinische Abteilung f√ľr Onkologie

Location Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

Szkandera Joanna, Priv.Doz.Dr., O√Ą

Wir sind f√ľr Sie da

Onkologische Ambulanz
Montag bis Freitag
08:00‚Äď12:00 Uhr und 13:00‚Äď15:30 Uhr
+43 316 385-13028

Termine: +43 316 385-81433
Mo.‚ÄďFr.: 14:30‚Äď15:45 Uhr

Onkologische Station
Telefon: +43 316 385-13805
Fax: +43 316 385-13118
onkologie@uniklinikum.kages.at

Psychoonkologie
Telefon: +43 316 385-83808
Fax: +43 316 385-14167
elisabeth.andritsch@uniklinikum.kages.at

Palliativstation
Telefon: +43 316 385-84658
Fax: +43 316 385-17661
palliativstation@uniklinikum.kages.at

Mobiles Palliativteam
Telefon: +43 316 385-17062
Fax: +43 316 385-12925
mpt@uniklinikum.kages.at

Unsere Leistungen

Onkologische Ambulanz

Rund 17.000 Patient*innen werden j√§hrlich in unserer (Bestell-)Ambulanz betreut. Sechs Untersuchungs-/ Beratungsr√§ume sowie √ľber 10 Therapiepl√§tze stehen f√ľr die optimale Betreuung unserer Patient*innen zur Verf√ľgung.

Onkologische Station

Im Mittelpunkt steht f√ľr uns die ganzheitliche Betreuung und Begleitung unserer Patient*innen vor, w√§hrend und nach onkologischen Therapien. Dabei ist uns die Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team ein gro√ües Anliegen.

Onkologische Pflegeberatung

Die onkologische Pflegeberatung ist ein Angebot, das Sie erg√§nzend zum Gespr√§ch mit Ihrer √Ąrztin/Ihrem Arzt oder mit anderen Expert*innen am LKH-Univ. Klinikum Graz kostenfrei in Anspruch nehmen k√∂nnen. Hier erhalten Sie Zeit und einen gesch√ľtzten Rahmen, um Ihre offenen Fragen stellen zu k√∂nnen. Das Ziel der onkologischen Pflegeberatung ist es, eine Ansprechperson zu haben, die Sie kontinuierlich durch den Behandlungsverlauf begleitet und Ihnen pflegerische Informationen und Empfehlungen gibt, die Sie in Ihrem Alltag umsetzen k√∂nnen. Sie sollen dadurch Selbstsicherheit im Umgang mit Ihrer Krebserkrankung, den ver√§nderten Lebensbedingungen sowie der Aus- und Nebenwirkungen der Therapie und/oder des Tumors gewinnen.

"Eine Krebserkrankung ver√§ndert von einem Tag auf den anderen Ihr Leben. Sie sind mit √Ąngsten und Sorgen konfrontiert und haben viele Fragen. Die onkologische Pflegeberatung unterst√ľtzt Sie dabei, sich in der neuen Lebenssituation zurecht zu finden."

Marlene Fitzek, APN Hämatologie und Onkologie

Die onkologische Pflegeberatung wird von einer erfahrenen und speziell ausgebildeten Pflegeperson im onkologischen Bereich, einer Cancer-Nurse, durchgef√ľhrt. Sie ber√§t, betreut und begleitet Sie im ambulanten und station√§ren Bereich ‚Äď vor, w√§hrend und nach Ihrer Therapie. Sie arbeitet auf der gesamten onkologischen Abteilung, das bedeutet, sie ist Teil des multiprofessionellen Behandlungsteams. Die Empfehlungen, die gegeben werden, orientieren sich an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen und onkologischen Leitlinien.

Gerne wird auch der Kontakt zu weiteren Expert*innen hergestellt, wie beispielweise Ernährungsmedizinischer Dienst, klinische Psychologie, Diplomsozialarbeit, Therapieberufen (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, usw.) und Seelsorge.

Inhalte zu folgenden Punkten können in der onkologischen Pflegeberatung angeboten werden:

  • Erkrankung und Therapie
  • Medikamenteneinnahme und Bedarfsmedikation
  • Umgang mit dem PORT und weiteren ven√∂sen Zug√§ngen
  • Umgang mit allgemeinen und substanzspezifischen Nebenwirkungen wie z. B.: M√ľdigkeit und Ersch√∂pfung (Fatigue), Appetitverlust, Gef√ľhlsst√∂rungen an H√§nden und F√ľ√üen, Haut- und Schleimhautver√§nderungen, √úbelkeit, Ausscheidungsver√§nderungen (Durchfall oder Verstopfung), Haarausfall und weitere Nebenwirkungen
  • Umgang mit Heil- und Hilfsmittel wie Drainagen, Stoma und √Ąhnliches
  • Was Sie aktiv zu Hause tun k√∂nnen, um ihr Wohlbefinden erhalten oder verbessern zu k√∂nnen
  • Sport und Bewegung
  • Sexualit√§t und Partnerschaft
  • Versorgung zu Hause
  • spezielle Pflegema√ünahmen
  • Information zu Unterst√ľtzungsangeboten au√üerhalb des LKH-Univ. Klinikum Graz

Kontakt zur Pflegeberatung

APN/DGKP Marlene Fitzek, BScN MA MSc
DGKP Bettina Krammer

telefonisch Montag bis Freitag
von 09:00 bis 12:30 Uhr und
Dienstag und Donnerstag von
13:00 bis 15:30 Uhr
onkologische Ambulanz,
Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz

+43 316 385-31748
onko-pflegeberatung@uniklinikum.kages.at

Psychoonkologie

Die Psychoonkologie unterst√ľtzt betroffene Menschen und ihre Angeh√∂rigen im Umgang mit der Krebserkrankung, bei unterschiedlichen Fragestellungen und Problemsituationen.
Ziel der psychoonkologischen Behandlung ist die psychische Entlastung sowie das Erleichtern bzw. Lösen von schwierigen Situationen, die Verbesserung der Lebensqualität, aber auch selbst bestmöglich mitwirken zu können.

Die Psychoonkologie ist eine interdisziplinäre Fachrichtung und umfasst unter anderem klinisch psychologische Behandlung, Psychotherapie, Gesundheitspsychologie und Psychiatrie.

Wir bieten Unterst√ľtzung in Form von Einzel-, Paar-und Familiensitzungen durch

  • Informative Beratungsgespr√§che
  • Klinisch-psychologischer Behandlung und Begleitung
  • Psychotherapie sowie Krisenintervention und Entspannungs√ľbungen und
  • weitere verschiedene Methoden der Klinischen Psychologie und Psychotherapie

sowohl f√ľr Patient*innen als auch f√ľr ihre Angeh√∂rigen bzw. wichtigen Bezugspersonen an.

Universitäre Palliativmedizinische Einrichtung

Auf der Palliativstation der UPE stehen 12 Betten f√ľr Patient*innen mit einer fortgeschrittenen unheilbaren Erkrankung zur Verf√ľgung. Aufgenommen werden Patient*innen, die unter akuten physischen Beschwerden leiden und/oder sich in einer erkrankungsbedingten psychosozialen Krise befinden und daher eine spezialisierte palliativmedizinische Betreuung ben√∂tigen.

Palliativkonsiliardienst

Der Palliativkonsiliardienst (PKD) ist ein multiprofessionelles Team, das aus √Ąrzt*innen, Pflegepersonen und diplomierten Sozialarbeiter*innen besteht und allen Abteilungen am LKH-Univ. Klinikum Graz beratende Hilfestellung in der Behandlung komplexer medizinischer und pflegerischer Fragestellungen bietet.
Des weiteren stellt der PKD die Indikation f√ľr eine √úbernahme von Patient*innen an eine Palliativstation.

Mobiles Palliativteam (MPT)

Das Mobile Palliativteam dient der Unterst√ľtzung und Beratung von Patient*innen, deren Angeh√∂rigen, Haus√§rzt*innen sowie allen professionellen Diensten, die in die Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen zu Hause eingebunden sind.
Hausbesuche k√∂nnen Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 16:00 Uhr nach vorheriger telefonischer R√ľcksprache angeboten werden. Der Einsatz unseres Teams sollte mit dem Hausarzt bzw. der Hauskrankenpflege abgestimmt sein. Eine telefonische 24-Stunden Rufbereitschaft ist eingerichtet. F√ľr Patient*innen und Angeh√∂rige entstehen keine Kosten.