Mehr Zeit fĂŒr Patienten mit schweren (Haut-)Erkrankungen

Pressemitteilung

Da die Ambulanz der Univ.-Klinik fĂŒr Dermatologie und Venerologie des LKH-Univ. Klinikum Graz neu organisiert wird, dĂŒrfen sich Patienten auf verkĂŒrzte Wartezeiten sowie eine noch intensivere Betreuung freuen. Im Rahmen des neuen Systems wird die Terminvergabe ĂŒber den niedergelassenen Facharzt abgewickelt. Dies soll gewĂ€hrleisten, dass nur jene Patienten ans Klinikum Graz kommen, die die Hilfe der Spezialisten benötigen. FĂŒr dermatologische NotfĂ€lle stehen die Ärzte der Hautklinik aber nach wie vor rund um die Uhr zur VerfĂŒgung.

Akne, Insektenstiche, AusschlĂ€ge nach einem Sonnenbad oder unangenehme, aber durchaus im niedergelassenen Bereich zu behandelnde Erkrankungen (z. B. KrĂ€tze) sind nur einige Beispiele dafĂŒr, bei denen man einen niedergelassenen Dermatologen konsultieren sollte, anstatt sich an die Spezialisten des Klinikum Graz zu wenden. Diese sind hingegen die perfekten Ansprechpartner, wenn es um Behandlungen von komplexen Hauterkrankungen geht, die der Facharzt nicht mehr ĂŒbernehmen kann. Das neue System trĂ€gt dieser Unterscheidung Rechnung: Da nun die Terminvergabe ausschließlich ĂŒber die FachĂ€rzte erfolgt, ist gewĂ€hrleistet, dass im Vorfeld abgeklĂ€rt ist, ob die Expertise der Spezialisten des Klinikum Graz auch wirklich benötigt wird.

Von der Regelung ausgenommen sind NotfĂ€lle. Wer also beispielsweise an einer akuten Infektion der Haut leidet, einen allergischen Schock erlitten oder sich verbrannt hat, wird selbstverstĂ€ndlich nach wie vor prompt untersucht und behandelt. GrundsĂ€tzlich wird jeder Patient, der „spontan“ die Univ.-Klinik fĂŒr Dermatologie und Venerologie aufsucht, nach den Prinzipien des international standardisierten Manchester-Triage-Systems bewertet. Stellt sich dabei heraus, dass dessen Beschwerden nicht als Notfall einzustufen sind, wird er an einen niedergelassenen Facharzt verwiesen.

Das neue Terminvergabesystem startet ab 23. April 2019.

Zahlen, Fakten, Daten:

Die Univ.-Klinik fĂŒr Dermatologie und Venerologie des LKH-Univ. Klinikum Graz verfĂŒgt ĂŒber 25 Spezialambulanzen: von der Allergieambulanz bis hin zur Ambulanz fĂŒr die Weißfleckenkrankheit (Vitiligo).

Die Terminvergabe lĂ€uft ausschließlich ĂŒber die niedergelassenen FachĂ€rzte. NotfĂ€lle werden nach wie vor rund um die Uhr (24 Stunden, sieben Tage die Woche) behandelt.

Kontakt

Pressestelle des LKH-Univ. Klinikum Graz
Mag. Simone Pfandl-Pichler
Auenbruggerplatz 1, 8036 Graz

Telefon: +43 316 385-87791
Fax: +43 316 385-16942

simone.pichler@uniklinikum.kages.at

Downloads

Abdruck kostenfrei unter korrekter Angabe des Fotocredits: