Steirisches Superfood fĂŒr das Uniklinikum Graz

Pressemitteilung

Den Mitarbeiter*innen des LKH-Univ. Klinikum Graz wird am heutigen Veggieday im Speisesaal ein ganz besonderes Schmankerl serviert: Landwirt Sebastian Rauer und Vater Fritz stellen ĂŒber 2.500 Portionen ihrer „Sprösslinge“ als Kostproben zur VerfĂŒgung. Verarbeitet sind die Keimlinge in Form von Joghurts und Shots, die ihrerseits mit Topinhaltsstoffen punkten. Stellvertretend fĂŒr die Belegschaft bedanken sich Betriebsdirektor Mag. Gebhard Falzberger und Pflegedirektorin Christa Tax, MSc herzlich beim Vater-Sohn-Gespann fĂŒr die Aktion.

v.l.n.r.: Jungbauer Sebastian Rauer, Dr. Hanna Luze, Klin. Abt. fĂŒr Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Denisa Carp, Pflegeassistentin, Mag. Gebhard Falzberger, Betriebsdirektor des LKH-Univ. Klinikum Graz, Christa Tax, MSc Pflegedirektorin des LKH-Univ. Klinikum Graz und Landwirt Fritz Rauer Bildvermerk: W. Stieber/LKH-Univ. Klinikum Graz

Ob Ärzteschaft, Pflegepersonen oder Verwaltungspersonal – im LKH-Univ. Klinikum Graz weiß die Belegschaft: „Mittwoch ist Veggieday“. Da liegt es auf der Hand, dass Jungbauer Sebastian Rauer und Vater Fritz heute das Salatbuffet mit Kostproben ihrer neuesten Kreationen bestĂŒcken. Mit „Rauers Sprösslingen“ haben sie Joghurts und Shots mit einer Gigaportion an NĂ€hrstoffen kreiert. "Unser Biofruchtjoghurt ist ein naturbelassenes Biojoghurt mit Roggen- und Dinkelkeimlingsflocken. Damit ist es eine natĂŒrliche Quelle an Kalzium, Magnesium und Eisen", erklĂ€rt der Junglandwirt. Der Sprossenshot bestehe aus Alfalfa- und Weizensprossen sowie Weizenkeimlingen und wĂŒrde somit jede Menge Vitamin B und C, Kalium, Kalzium, Eisen und den sekundĂ€ren Pflanzenstoff Spermidin liefern. Der Clou am Shot: "Die Inhaltsstoffe werden nicht erhitzt, sondern unter Hochdruck haltbar gemacht. So bleibt jeder einzelne davon erhalten", sagt Sebastian Rauer.

Seit 2018 beliefern die Rauers das Uniklinikum Graz mit Salaten. Sprossen hatten sie ab und an im GepĂ€ck. Bislang allerdings in deren Reinform, die dann als Topping fĂŒr Salate zum Einsatz kamen. Verarbeitet in Joghurts und Shots sollen die Keimlinge nun eine Alternative zur klassischen Jause darstellen. Im Speisesaal des Uniklinikum können die Sprösslinge den ganzen Veggieday ĂŒber verkostet werden. Mehr als 2.500 Portionen stehen bereit. „Als Dankeschön fĂŒr den unglaublichen Einsatz der Mitar-beiterinnen und Mitarbeiter in diesen so anstrengenden Zeiten“, so das Vater-Sohn-Team. Stellvertretend fĂŒr die Belegschaft bedankten sich Pflegedirektorin Christa Tax, MSc Betriebsdirektor Mag. Gebhard Falzberger, Chirurgin Dr. Hanna Luze und Pflegeassistentin Denisa Carp ihrerseits bei den Landwirten herzlich fĂŒr die Aktion. 

Kontakt

Pressestelle des LKH-Univ. Klinikum Graz
Mag. Simone Pfandl-Pichler
Auenbruggerplatz 1, 8036 Graz

Telefon: +43 316 385-87791
Fax: +43 316 385-16942

simone.pichler@uniklinikum.kages.at

Downloads

Abdruck kostenfrei unter korrekter Angabe des Fotocredits: